Udraft Wordpress Backup Plugin

Updraft Plus – Das beste WordPress Backup Plugin?

Jeder kennt das Problem: Ein Update für diverse Plugins oder vielleicht sogar ein WordPress-Release Update steht an, man will aber nicht riskieren dieses ohne vorher erledigtes Backup durchzuführen. Außerdem werden Hackerangriffe auf WordPress-Installationen immer häufiger. Darum sollte man regelmäßig Backups des gesamten Webroot – inklusive Datenbank – erstellen und auch extern abspeichern. Hierfür gibt es […]

weiterlesen

Photoshop Automatisierung

Automatisiert Bilder verkleinern mit Photoshop

Bei der Befüllung von Websites und Blogs kommt es sehr oft vor, dass man viele Bilder viel zu groß geliefert bekommt. WordPress (und andere CMS) übernehmen das Verkleinern automatisch, doch manchmal will man eine ganze Reihe von Bildern einfach automatisiert verkleinern. Ein Beispiel für einen Anwendungsbereich wäre eine statische Website (ohne CMS) mit „Lazy Load„, […]

weiterlesen

Die richtige Bildergröße für den richtigen Screen – Adaptive Images

Einer der größten Vorteile von diversen CMS – Systemen gegenüber händisch programmierten Websiten ist das Bilder-Management. Bei WordPress zum Beispiel werden beim Upload des Bildes automatisch (dem Theme entsprechende) verschiedene Versionen für verschiedene Screensizes erstellt. Doch es gibt immer noch genügend Websiten die ohne CMS auskommen müssen. Braucht man dann in einer Responsive-Website ein Bild, […]

weiterlesen

Tote Links Wordpress

Monitoring von toten Links in WordPress mit Hilfe von Plugin

Wer kennt das Problem nicht? Ein WordPress-Blog läuft einige Zeit, hunderte Blog-Einträge entstehen und damit auch tausende externe Links, doch wer garantiert mir, dass diese Links auch 1-2 Monate später noch irgendwo hinführen. Diese händisch zu entfernen ist ab einer gewissen Blog Größe einfach nur unmöglich. Das Plugin Broken Link Checker verschafft hier professionelle Hilfe zum […]

weiterlesen

Logo DMX Zone

LESS im Dreamweaver verwenden – Möglich mit DMX-Zone Plugin

CSS – Preprozessoren wie SASS und LESS sind quasi State-of-the-Art im Webdevelopment geworden. Im Grunde genommen wird von Beiden das Grundkonzept von CSS herangezogen und um praktische Funktionalitäten wie zum Beispiel Funktionen und Variablen erweitert. Was die Wartbarkeit des Codes enorm verbessert. Doch für alle Dreamweaver-User (wie ich auch einer bin) hat die Verwendung von LESS/SASS einen […]

weiterlesen